Das Ellen-Buchner-Haus in Hattingen

Das Ellen-Buchner-Haus (die “Ketteltasche”) als ehemalige Volksschule der Stadt Hattingen in landschaftlich reizvoller Außenlage wurde 1982 in einem ersten Bauabschnitt mit 9 Plätzen eröffnet. Ein Erweiterungsfertigbau ergab weitere 13 Plätze. Für die behinderten Seniorinnen und Senioren, die keine WfbM besuchen, wurde 1989/90 ein integrierter Altenwohntrakt geschaffen, zum damaligen Zeitpunkt eine beispielhafte Wohnanlage für NRW zur Umsetzung des Lebenshilfe-Konzeptes vom “lebenslanges Wohnen unter einem Dach”.

Neben Notplätzen zur Kurzzeitpflege wurde auch eine Geschäftsstelle für den Verein eingerichtet. Heute verfügt das “Mutterhaus” der Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen über 36 Plätze, davon 26 Regelwohnplätze, 8 Seniorenwohnplätze und 2 Kurzzeitwohnplätze. Ein Fahrstuhl erlaubt die rollstuhlgerechte Nutzung aller Bereiche der Wohnanlage. Die vorhandene Mehrzweckhalle ermöglicht (festliche) Veranstaltungen mit bis zu 100 Personen.

Wegen der Außenlage im Bezirk Niederwenigern steht ein Fuhrpark mit drei Kleinbussen und einem Kombi zur Verfügung, um die Freizeitangebote der ca. 6 km entfernten Stadtmitte von Hattingen mit der schönen Altstadt erreichen zu können.

Das Wohnkonzept, das auch in den später errichteten Wohnstätten umgesetzt wird, ist geprägt von familiärer Atmosphäre und der Betonung einer gesunden Lebensweise mit Vollwerternährung.

Kontakt




Aktivitäten – Freizeiten – Veranstaltungen


„Alle miteinander im Dorf“- Eine gute Tradition, die jetzt schon seit fast 20 Jahren gepflegt wird, ist, dass der Schalke-Fanclub „Blue-White Dragons“ aus Hattingen Niederwenigern, rund um den Nikolaustag eine Spendenaktion für das Ellen-Buchner-Haus veranstaltet. Als Nikolaus, Knecht… Mehr erfahren

Was ist denn hier passiert? Als unsere Teilnehmenden die Turnhalle der Tagesstruktur des Ellen-Buchner-Hauses betraten, war direkt klar: hier ist irgendetwas anders. Durch einen kleinen Weihnachtsmarkt waren Weihnachtsduft und Weihnachtszauber entstanden. Es gab fast alles, was ein Weihnachtsmarkt… Mehr erfahren

Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen haben am dritten Advent eine fröhliche Weihnachtsfeier gefeiert. Mit Unterstützung der Musikschule Hattingen haben die Bewohner*innen musiziert und alle gesungen, es wurde eine Weihnachtsgeschichte vorgelesen und auch ein Gedicht vorgetragen. Andrea Lichtenberg hat im Vorfeld… Mehr erfahren

Am Samstag den 26.11 mussten Christoph und Stefan aus dem Ellen-Buchner-Haus gut frühstücken. Denn heute sollen Weihnachtsbäume für das Haus geschlagen werden. Um 12:00 Uhr sind wir zur Weihnachtsbaumschonung nach Hattingen gefahren und hatten die Qual der Wahl,… Mehr erfahren

Nach großem Bangen, ob es coronabedingt auch wirklich stattfinden kann, haben wir am 07.10.2022 in der Ketteltasche ein fröhliches Hexen-Herbst-Fest gefeiert. Nach einem reichhaltigen Frühstück wurde sich verkleidet und es wurden Hexenbesen und Zauberstäbe gebastelt. Ein großer Schreck… Mehr erfahren