Das Ellen-Buchner-Haus in Hattingen

Das Ellen-Buchner-Haus (die “Ketteltasche”) als ehemalige Volksschule der Stadt Hattingen in landschaftlich reizvoller Außenlage wurde 1982 in einem ersten Bauabschnitt mit 9 Plätzen eröffnet. Ein Erweiterungsfertigbau ergab weitere 13 Plätze. Für die behinderten Seniorinnen und Senioren, die keine WfbM besuchen, wurde 1989/90 ein integrierter Altenwohntrakt geschaffen, zum damaligen Zeitpunkt eine beispielhafte Wohnanlage für NRW zur Umsetzung des Lebenshilfe-Konzeptes vom “lebenslanges Wohnen unter einem Dach”.

Neben Notplätzen zur Kurzzeitpflege wurde auch eine Geschäftsstelle für den Verein eingerichtet. Heute verfügt das “Mutterhaus” der Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen über 36 Plätze, davon 26 Regelwohnplätze, 8 Seniorenwohnplätze und 2 Kurzzeitwohnplätze. Ein Fahrstuhl erlaubt die rollstuhlgerechte Nutzung aller Bereiche der Wohnanlage. Die vorhandene Mehrzweckhalle ermöglicht (festliche) Veranstaltungen mit bis zu 100 Personen.

Wegen der Außenlage im Bezirk Niederwenigern steht ein Fuhrpark mit drei Kleinbussen und einem Kombi zur Verfügung, um die Freizeitangebote der ca. 6 km entfernten Stadtmitte von Hattingen mit der schönen Altstadt erreichen zu können.

Das Wohnkonzept, das auch in den später errichteten Wohnstätten umgesetzt wird, ist geprägt von familiärer Atmosphäre und der Betonung einer gesunden Lebensweise mit Vollwerternährung.

Kontakt




Aktivitäten – Freizeiten – Veranstaltungen


In diesem Monat feiert Sascha Strzeszynski sein 10-jähriges Jubiläum als hauptamtlicher Mitarbeiter im Ellen-Buchner-Haus. Los ging es schon früher, im Zivildienst wuchs das Interesse an der Arbeit mit Menschen mit Behinderung. In den vergangenen 10 Jahren war Herr… Mehr erfahren

Erfolgreich absolvierte Lisa Wischmann ihre Weiterbildung zur „Beratenden und anleitenden Pflegefachkraft“. Diese Funktion wird sie zukünftig im Ellen-Buchner-Haus ausüben, sie unterstützt damit das Team und die Pflegedienstleitung. Wir freuen uns sehr darüber. Christel Kalle (stellv. Wohnstättenleitung) gratulierte mit… Mehr erfahren

Ihr 20. Dienstjubiläum feierte nun Andrea Lichtenberg im Ellen-Buchner-Haus Hattingen. Als Hauswirtschafterin sorgt sie mit viel Engagement für eine exzellente Versorgung, ganz im Zeichen der Vollwerternährung. Vor 20 Jahren begann sie zunächst als Hilfskraft in der Küche, absolvierte… Mehr erfahren

Die Mitarbeitenden der Küchen unserer Wohnstätten in Hattingen, Hagen und Schwelm freuen sich über neue Kochjacken. Unseren alten Jacken sah man mit der Zeit an, dass bei uns mit Leib und Seele (oder mit vollem Einsatz) und viel… Mehr erfahren

Bewohnerinnen, Bewohner und  Mitarbeitende des Ellen-Buchner-Hauses konnten am 05. Mai 2022 mit großer Unterstützung des Wennischen Schalke-Fanclubs “Blue-White Dragons” den europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung durchführen. Der Aktionstag stand unter dem Motto „Wir machen Tempo… Mehr erfahren