Ellen-Buchner-Haus in Hattingen

Ellen-Buchner-Haus

Das Ellen-Buchner-Haus (die "Ketteltasche") als ehemalige Volksschule der Stadt Hattingen in landschaftlich reizvoller Außenlage wurde 1982 in einem ersten Bauabschnitt mit 9 Plätzen eröffnet. Ein Erweiterungsfertigbau ergab weitere 13 Plätze. Für die behinderten Seniorinnen und Senioren, die keine WfbM besuchen, wurde 1989/90 ein integrierter Altenwohntrakt geschaffen, zum damaligen Zeitpunkt eine beispielhafte Wohnanlage für NRW zur Umsetzung des Lebenshilfe-Konzeptes vom "lebenslanges Wohnen unter einem Dach".

Neben Notplätzen zur Kurzzeitpflege wurde auch eine Geschäftsstelle für den Verein eingerichtet. Heute verfügt das "Mutterhaus" der Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen über 36 Plätze, davon 26 Regelwohnplätze, 8 Seniorenwohnplätze und 2 Kurzzeitwohnplätze. Ein Fahrstuhl erlaubt die rollstuhlgerechte Nutzung aller Bereiche der Wohnanlage. Die vorhandene Mehrzweckhalle ermöglicht (festliche) Veranstaltungen mit bis zu 100 Personen.

Wegen der Außenlage im Bezirk Niederwenigern steht ein Fuhrpark mit drei Kleinbussen und einem Kombi zur Verfügung, um die Freizeitangebote der ca. 6 km entfernten Stadtmitte von Hattingen mit der schönen Altstadt erreichen zu können.

Das Wohnkonzept, das auch in den später errichteten Wohnstätten umgesetzt wird, ist geprägt von familiärer Atmosphäre und der Betonung einer gesunden Lebensweise mit Vollwerternährung.

Aktivitäten - Freizeiten - Veranstaltungen

Aktionstag in Hattingen

Aktuelles

Auch winterliche Wettereskapaden konnte die Stimmung  des Aktionstages  nicht trüben. Auf dem Rewe-Parkplatz in Hattingen-Niederwenigern trafen sich Menschen mit und ohne Behinderung jeglichen Alters um miteinander Spaß zu haben. Die „Aktion Mensch“ ermöglichte diesen Nachmittag der Begegnung, der von der KiTa Tippelstraße und dem...

Weiterlesen

Auf ein Wiedersehen…

Aktuelles

1998 wird Gerhard Schröder Bundeskanzler;  in der Ketteltasche beginnt Rita Bündgen ihre Tätigkeit  im Ellen Buchner Haus.  2009 wird Barack Obama Präsident und Gudrun Thorban Gruppenleitung im Ellen Buchner Haus. Beides also wichtige Jahre für die Welt und für die „Ketteltasche“.

Rita galt nun über 20 Jahre lang als gute Fee des...

Weiterlesen

Endlich war es soweit....

Aktuelles

Die erste Urlaub-ohne-Koffer-Woche startete vom 11.-15.3. mit den Teilnehmern aus dem Ellen-Buchner-Haus. Wir starteten aus dem schönen Niederwenigern Richtung Wuppertal zu Ikea und ließen es uns hier erst einmal mit einem Frühstück richtig gut gehen. Dabei lernten wir uns besser kennen. Am Dienstag besuchten wir das Planetarium in Bochum...

Weiterlesen

"Seit 5 Jahren findet nun schon unsere Frühlingsfahrt auf dem Harkortsee statt. Und man muss zuvor nicht auf die Wettervorhersage schauen, bestes Wetter ist an diesem Tag garantiert!", mit diesen Worten begrüßte Katharina Nebel alle Gäste an Bord der MS Friedrich Harkort. Natürlich konnten wir uns daher auch in diesem Jahr wieder auf...

Weiterlesen

Ein breites Spektrum an Themen gab es bei der Sitzung des Lebenshilfebeirats am 01. März. Von einem sehr schweren Thema wie der palliativen Versorgung sehr kranker Bewohner bis zu fröhlichen Themen wie Freizeitaktivitäten und Urlaubsreisen, reichte die Vielfalt der besprochenen Tagesordnungspunkte.

Natürlich gehörte dazu auch der...

Weiterlesen

Martin Grobelny wurde heute von Bewohnerinnen und Bewohnern des Ellen Buchner Hauses überrascht und zum Jubiläum geehrt! Begonnen hat alles als junger Mann im Zivildienst. Martin hat es in dieser Zeit gut gefallen und dann ist er einfach so geblieben. Er kann jetzt stolz auf 25 Jahre (inoffiziell sogar noch mehr) zurückblicken.

Mit...

Weiterlesen

Aus dem Alltag der Bewohner

Aktuelles

Einmal im Monat heißt es für Thomas: „Tasche packen und ab ins Schwimmbad!“ Dies ist für Thomas, Bewohner des Ellen-Buchner-Hauses, immer ein Highlight. Durch die Barrierefreiheit des Schwimmbades kann er sich als Rollstuhlfahrer „einfach mal vom Wasser treiben lassen“. Das heißt auch, für einen Augenblick den Alltagstress hinter sich...

Weiterlesen

Am 26.Januar ist Gisela 80 Jahre alt geworden. Diese unglaubliche Zahl an Leben haben wir gemeinsam in der Turnhalle des Ellen-Buchner-Hauses gefeiert. Alle Bewohner des Hauses folgten Giselas Einladung und die Stimmung brummte. Musikalisch begleitete uns Peter Röhl vom Duo Galant. Gisela schmetterte fröhlich „Für mich soll es rote Rosen...

Weiterlesen

Heiligabendbrunch

Aktuelles

Wenn Birgit und Kira Weihnachtsgedichte vortragen, mit Eierpunsch angestoßen wird und die „Weihnachtsbäckerei“ im Chor erklingt ist wieder Heiligabend. Beim traditionellen Heiligabendbrunch unserer Lebenshilfe wird Gemeinschaft mit allen Sinnen gelebt.

50 Bewohnerinnen und Bewohner mit ihren Begleitungen kamen auch in diesem Jahr...

Weiterlesen

Advent, Advent…

Aktuelles

Der dritte Advent wurde im Ellen-Buchner-Haus stimmungsvoll unter dem glänzend geschmückten Tannenbaum gefeiert. Alle Bewohner des Hauses, viele Eltern und Angehörige sowie einige Mitarbeiter des Hauses sangen geneinsam mit den Teilnehmern der Musikschule fröhliche Weihnachtslieder. Traditionell durfte das Lied „ In der...

Weiterlesen
Stiftung Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen

Spendenkonto:
Stiftung Lebenshilfe
Sparkasse Schwelm
IBAN: DE98 4545 1555 0000 0333 32

Kontakt

Ellen-Buchner-Haus
Ketteltasche 10
45529 Hattingen

Eva-Maria Peters
Wohnstättenleiterin
Medizin-Produkte-Beauftragte

Tel.: 02324/91954813
Fax: 02324/40386

E-Mail: hattingen(at)lebenshilfe-en-hagen.de

26.05.2019
Der zentrale Tag des Ehrenamtes wurde aufgrund der ungünstigen Wetterprognose leider abgesagt! Ein neuer Termin wird noch bestimmt!

06.07.2019
Sommerfest im Schwelm