Featurefoto Heidestraße

Die Wohngemeinschaft Wacholderkamp in Hagen


Die Wohngemeinschaft im Wacholderkamp in Hagen ist eine intensiv ambulant betreute Wohnform für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung. Die intensiv ambulant betreute Wohngemeinschaft wurde im Februar 2014 für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung in der Stadt Hagen eröffnet. Die Wohngemeinschaft bietet Platz für 5 Bewohner.

Die große Doppelhaushälfte verfügt über 145 Quadratmeter Wohnfläche und ist ausgestattet mit fünf Einzelzimmern, die sich über 2 Ebenen verteilen. Hinzu kommen zwei Bäder und ein Gäste-WC, sowie ein großzügiger Essbereich der sich an die offen gehaltene Küche anschließt. Der ebenfalls geräumige Wohnbereich befindet sich im Untergeschoss des Hauses. Von Essbereich und Küche tritt man auf eine teilüberdachte Terrasse mit sich anschließendem Gartengrundstück.

Die Wohngemeinschaft liegt rund 4 km vom Stadtzentrum Hagen entfernt, im ruhigen Wohngebiet von Hagen-Emst. In fußläufiger Nähe der Wohngemeinschaft befinden sich u.a. ein Supermarkt, eine Apotheke, eine Bäckerei, eine Sparkasse, sowie ein Kiosk. In unmittelbarer Nähe befindet sich eine Bushaltestelle mit regelmäßigen Verbindungen zur Hagener Innenstadt.

Die Stadtmitte stellt mit ihrer Fußgängerzone für Menschen mit geistiger Behinderung einen attraktiven Anziehungspunkt dar. Hier gibt es alle Geschäfte des täglichen Bedarfs (Supermärkte, Bäckereien, Metzgereien, Drogerien, Kioske) und darüber hinaus weitere Einrichtungen (Banken und Sparkassen, Bürgerbüro und Stadtverwaltung, Post, Bahnhof, Kirchen, Modegeschäfte, sonstige Fachgeschäfte, Frisöre, Restaurants).

Sämtliche Freizeiteinrichtungen der Stadt Hagen sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Dazu gehören ein Kino, ein Freizeitbad, Musikschule, Freilichtmuseum etc.

Kontakt


Kristina Franke

Teamleitung
Wacholderkamp 46
58093 Hagen
Tel.: 02331/1856034
Mobil: 0162/1080453
E-Mail:



Aktuelles aus dem IAW


Diese Frage stellten sich wahrscheinlich viele der Nachbarn unseres IAW Wohnprojekts unserer Lebenshilfe in der Barmer Straße in Schwelm An einem Samstag Anfang November wurde es gegen 11 Uhr voll im Garten. Rund 35 Personen nahmen an der… Mehr erfahren

Oder: Erst die Arbeit – dann das Vergnügen! In der WG Heidestraße liegt dies alles nah beieinander. In diesem Jahr hatten wir eine gute Ernte in unserem Garten zu verzeichnen. Ende Mai begann es mit den Erdbeeren, die… Mehr erfahren

Wer auf die Anfänge von Heike Nöcker-Bolle in unserer Lebenshilfe zurückblicken möchte, muss 40 Jahre in die Vergangenheit reisen. 40 Jahre des Aufbaus und der Umsetzung von neuen Strukturen und Wohnformen. Als „Personalnummer 2“ in der Lebenshilfe begleitet… Mehr erfahren

Einhundert Tage lachen, lernen und leben. Nach dem Einzug bei Schnee und Kälte nutzten die Bewohnerinnen, die Bewohner und die Mitarbeitenden den Frühling um zusammenzuwachsen. So entwickelten sich in der neu gefundenen Gemeinschaft erste Strukturen. Gemeinsam galt es… Mehr erfahren

Gemeinsam mit dem TV Haßlinghausen 1862 e.V. ging es am 1.Mai um 10.00 Uhr zum jährlich stattfindenden Wandertag, der leider in den letzten beiden Jahren durch Corona entfallen musste. Bei bestem Wanderwetter, gefüllten Rucksäcken mit Getränken und Lunchpaketen,… Mehr erfahren

Am 4. Advent, kurz vor Weihnachten, trafen sich nochmal alle zukünftigen 8 Bewohner*innen des IAW Projektes Barmer Straße um die Fortschritte der Baustelle zu begutachten. Nach einer kurzen baulichen Einführung konnten die Bewohner*innen gemeinsam mit ihren Angehörigen die… Mehr erfahren