IAW Barmer Straße in Schwelm

Wohngemeinschaft Barmer Straße

Im März 2022 wird in der Barmer Straße in Schwelm die neue Wohngemeinschaft in Form eines intensiv ambulanten Wohnens eröffnet. Bestehend aus acht großzügigen Appartements auf zwei Etagen mit Bad, Küche, Schlafzimmer und Wohnraum bietet sie Platz für ebenso viele Menschen mit geistiger Behinderung. Komplettiert wird das Wohnangebot durch eine gemeinschaftlich nutzbare Küche sowie ein einladendes Wohnzimmer mit Ausgang zum gemeinsamen Garten. Wenn auch für die zukünftigen Bewohner aktuell nicht benötigt, sind vier der acht Appartements bereits rollstuhlgerecht entworfen, sodass der individuelle, sich stetig verändernde Hilfebedarf der Bewohner*innen jederzeit berücksichtigt werden kann. Der barrierefreie Zugang zu allen Etagen wird zudem durch einen Fahrstuhl ermöglicht.

Ziel des intensiv ambulanten Wohnens ist es, die Bewohner*innen zu größtmöglicher Selbstständigkeit zu fördern, in Alltagssituationen anzuleiten, zu begleiten und so ein inklusives Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen.

Der Gedanke der Inklusion wird auch durch die stadtnahe und infrastrukturell günstige Lage unterstrichen, sodass Sport, Freizeit und kulturelle Angebote leicht zu erreichen sind.

Kontakt



Aktuelles aus dem IAW


Gemeinsam mit dem TV Haßlinghausen 1862 e.V. ging es am 1.Mai um 10.00 Uhr zum jährlich stattfindenden Wandertag, der leider in den letzten beiden Jahren durch Corona entfallen musste. Bei bestem Wanderwetter, gefüllten Rucksäcken mit Getränken und Lunchpaketen,… Mehr erfahren

Am 4. Advent, kurz vor Weihnachten, trafen sich nochmal alle zukünftigen 8 Bewohner*innen des IAW Projektes Barmer Straße um die Fortschritte der Baustelle zu begutachten. Nach einer kurzen baulichen Einführung konnten die Bewohner*innen gemeinsam mit ihren Angehörigen die… Mehr erfahren

Mittlerweile sind wir mit dem Bau unserer neuen Wohngemeinschaft an der Barmer Straße in Schwelm mit den Innenausbauten beschäftigt. Timo Batz ist mittlerweile nahezu täglich vor Ort, um sich über die baulichen Fortschritte stets ein aktuelles Bild zu… Mehr erfahren

… es mir nicht gut geht? Eine Frage, die wir uns alle immer wieder stellen. Wir, die Bewohner*innen der WG Heidestraße, können dies jetzt besser beantworten. Warum? Mitte letzten Jahres sind Hannah Bolle und Anika Meyer, Studentinnen der… Mehr erfahren

Die letzten drei Tage der letzten Woche haben wir genutzt um unseren Garten in der Wohngemeinschaft Wacholderkamp im Rahmen eines Fort- und Weiterbildungsangebotes für die Bewohner zu dem Thema “Wir gestalten unseren Garten” umzugestalten und fertig für den… Mehr erfahren