Ein „Herz für die Zeitspende“

Welchen Beitrag können wir für Menschen leisten, denen es nicht so gut geht wie uns? Diese Frage stellten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagesstruktur des Catharina-Rehage-Hauses. Die Antwort war schnell gefunden. Denn das Talent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer liegt in der unerschöpflichen Kreativität. So entstand das „Herz für die Zeitspende“.

Die Spende für ein Stoffherz, das von Menschen mit geistigen Behinderungen geschnitten, genäht, gefüllt und gebügelt wird, geht zu hundert Prozent an das Markenzeichen der Stiftung Lebenshilfe: die Zeitspende.
Was ist die Zeitspende? Durch die Zeitspende können Menschen mit geistigen Behinderungen individuelle Angebote in Begleitung eines Mitarbeiters unseres Familien Unterstützenden Dienstes (FUD) wahrnehmen. Dabei werden insbesondere die Menschen in den Fokus genommen, die durch fehlende Angehörige, Erkrankungen, fehlende Mobilität oder anderen Besonderheiten einen erhöhten Bedarf haben. Die Zeitspende wird für die Begleitung zu Rehamaßnahmen und Sportgruppen, zum Musikunterricht, für den Besuch in die Disco und vielen weiteren Möglichkeiten verwendet.

Seien Sie Zeitspender und nehmen Sie gegen eine Spende auf eines unserer nächsten Feste eines der vielen bunten, liebevoll gestalteten „Herzen für die Zeitspende“ mit.

Unterstützt wird die Aktion vom Vorstand und Kuratorium unserer Lebenshilfe (von links: Christoph Rehage, Dieter Ehlhardt, Wilhelm Erfurt, Rainer Bücher, Heike Rudolph, Benjamin Vogel, Reinhold Stoltenberg, Lothar Feldmann, es fehlt: Dr. Klaus Walterscheid).

Link zur Stiftung: www.stiftung-lebenshilfe-en.de