Das Pflegestärkungsgesetz und das Bundesteilhabegesetz regeln die Leistungen für behinderte Menschen neu.

Der Plan: Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf werden auf eine geringe Pauschalzahlung heruntergestuft. Ihnen droht die Abschiebung ins Pflegeheim.

Wir kämpfen für #TeilhabeStattAusgrenzung Mehr erfahren Sie hier: www.teilhabestattausgrenzung.de

Aktuelles - Infos - Veranstaltungen

Neues Wohnzimmer in unserer Wohnstätte in Hattingen

Ellen-Buchner-Haus Hattingen

Nach wirklich langer Planung und intensiver Vorarbeit wurde im Juli 2016, eine Zeit, in der viele Bewohner auf einer Ferienfreizeit waren, das Wohnzimmer der "Wohngruppe Regelbereich" in unserer Wohnstätte in Hattingen grundlegend saniert, renoviert und neu eingerichtet.

Es blieb dabei kaum ein Stein auf den anderen. Sämtliche...

Weiterlesen

Mitten im Sommer 2016 verbrachten 6 Bewohner der Lebenshilfe aus der Wohnstätte Hagen ihren Urlaub ohne Koffer. Das Projekt stand unter dem Motto „ Zeit für mich“ und so wurde das Programm ganz nach den Wünschen und Möglichkeiten der Bewohner gestaltet.

Die zwei ersten Tage verbrachte die Gruppe die „Zeit für mich“ in der Wohnstätte, in...

Weiterlesen

Studenten auf 450 € Basis gesucht für Schulinklusion in Springerfunktion an Regel- und Förderschulen. Wir suchen Schulinklusionsassistenten in Springerfunktion im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung (w/m), die an 1 oder mehr Tagen pro Woche die Begleitung, Förderung und Inklusion verschiedener Kinder übernehmen und durch individuelle...

Weiterlesen

Wir suchen Schulinklusionsassistenten die die Begleitung, Förderung und Inklusion von Schülern an weiterführenden Regelschulen im EN- Kreis übernehmen und ihnen durch individuelle Unterstützung eine angemessene Schulbildung ermöglichen. Die Stellen haben einen Umfang von ca. 26 Wochenstunden.
Der Aufgabenbereich erfordert pädagogische...

Weiterlesen

Rund 40 Angehörige der Bewohner unseres Wohnstättenverbunds informierten sich im Vereinsraum unserer Lebenshilfe im Catharina-Rehage-Haus in Schwelm über das Konzept des Palliativ Care. Der Geschäftsführer Rainer Bücher führte zu Beginn der Tagesveranstaltung in das Thema ein, bevor Frau Dr. Kloke vom Palliativnetzwerk Essen den wichtigen...

Weiterlesen

Bundesvereinigung Lebenshilfe vom 7.7.16
Berlin. „Bundesteilhabegesetz und Pflegestärkungsgesetz III können so nicht bleiben.“ Das teilt Ulla Schmidt mit, die Bundesvorsitzende der Lebenshilfe und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages. „Das Gesetzespaket“, so Ulla Schmidt weiter, „enthält zwar Fortschritte, die auf langjährigen...

Weiterlesen

Wenn die Nähmaschine rattert ...

Catharina Rehage Haus

dann geht es bei und in der Tagesstruktur Schwelm so richtig los! Im Rahmen eines Handarbeitsprojektes für Frauen und Männer haben wir uns mit der Nähmaschine angefreundet. Nach einer kleinen Schulung und einigen Übungen an der Maschine, konnte jeder Teilnehmer seiner Kreativität freien Lauf lassen. Je nach Wunsch könnte jeder sich ein...

Weiterlesen

Tag des Ehrenamts in Hagen

Haus der Lebenshilfe Hagen

Eine richtig gemütliche Stimmung herrschte beim Tag des Ehrenamtes in Hagen. In der Wohnstätte Haus der Lebenshilfe in Hagen trafen sich alle Ehrenamtler zum Austausch bei einem gemütlichen Grillfest. Der Geschäftsführer Rainer Bücher und die Wohnstättenleiterin Petra Bender bedankten sich bei jedem Ehrenamtler persönlich für das hohe...

Weiterlesen

Die erste Urlaubswoche „Urlaub ohne Koffer -Zeit für mich“ im Catharina-Rehage-Haus in Schwelm war ein voller Erfolg. Mit viel Freude und Begeisterung verbrachten fünf Bewohner aus der Wohnstätte des neuen Catharina Rehage Hauses, mit Projektleiterin Elke Speker und Karin Oelze-Böhmer bei wunderschönem Wetter eine aktionsreiche Woche.  ...

Weiterlesen

Morgens nach dem Frühstück machten sich fünf Bewohner der Wohnstätte in Hattingen bereit für ihren fünf-tägigen „Urlaub ohne Koffer“. Zwei Wochen zuvor hatte sich die Gruppe bereits mit der Projektleiterin Elke Speker und ihrer Kollegin Karin Scharfen zum Kennenlernen und zur Programmabsprache getroffen.

Es ging in den Gruga-Park nach...

Weiterlesen

Thema: Was bedeutet Inklusion?

... zum AKTION MENSCH Video

Das Wort kommt aus dem Lateinischen (inclusio = Einschluss) und bedeutet Einbeziehung und unbedingte Zugehörigkeit. Inklusion heißt von Anfang an dabei sein. Kein Mensch soll erst in Sondereinrichtungen platziert werden, um ihn später in die Gesellschaft reintegrieren zu müssen.
So sollen Kinder mit und ohne Behinderung den gleichen Kindergarten, die gleiche Schule besuchen und dort die Unterstützung erhalten, die sie brauchen. Es geht um Teilhabe und Barrierefreiheit.

Inklusion, erklärende Grafik

Damit sind nicht allein der Abbau baulicher Hürden gemeint oder Signal-Töne an Ampeln. Für Menschen mit geistiger Behinderung ist beispielsweise eine leichte Sprache auf Formularen oder Schildern ganz wichtig, um sich in ihrer Umwelt zurechtzufinden.

Besucherzähler
Stiftung Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen

Spendenkonto:
Stiftung Lebenshilfe
Sparkasse Schwelm
IBAN: DE98454515550000033332
BIC WELADED1SLM

Petition der Bundesvereinigung Lebenshilfe

Social Media

Besuchen Sie uns auf Facebook

14.08.2016
Café Zeitlos 

02.-06.09.2016
Heimatfest mit dem Waffelstand der Lebenshilfe in Schwelm   

10.09.2016
Familientag der Lebenshilfe
 
17.09.2016
Sommerfest BeWo

Zeitraffer-Film vom Catharina-Rehage-Haus

Imagefilm unserer Lebenshilfe

Gemeinsame Aktion:

Zusammen engagieren – eine Kooperation zwischen der Aktion Mensch und der Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung. Jetzt mitmachen!

Versicherungsverein

Sterbegeldversicherung für Menschen mit Behinderung - Lebenshilfe Versicherungsverein a.G.